Meine Story zu BohoQuartier…

In Liebe mit dem Leben bin ich seit meinem ersten Tag auf dieser Erde. Ich versuche leichtfüßig über das Leben zu gehen und versuche immer ein Lächeln auf den Lippen zu haben und Dinge nicht allzu schwerzunehmen, denn schließlich sind sie oft wie sie einfach sind.

Ob mir das immer gelingt? Natürlich nicht! Aber mit ende dreißig hat man schon etwas vom Leben gelernt, was man in jungen Jahren wohl gar nicht so glauben mag: Alles fügt sich zusammen, auch wenn man in manchen Momenten glaubt es wäre nicht so und man würde im Chaos enden.

„Man kommt dann an, wann man ankommen muss“

So war es auch mit meiner Ausbildung und meiner Leidenschaft. In Zeiten, in denen digitales Marketing noch ein Fremdwort war, hat mich meine Leidenschaft zum Internet und zu Menschen zu diesem Beruf gebracht und mich nicht mehr losgelassen. Als ich das Erste mal ein Tagebuch im Netz veröffentlicht habe, gab es WordPress noch nicht, als ich es entdeckt habe, war ich sofort Feuer und Flamme und habe meinen ersten Blog erstellt, auf den dieser hier auch basiert. Als ich mich selbstständig machen wollte und an Social Media dachte, kam zuerst eine Anfrage für Blogger Relations – was dazu führte, dass ich heute mit meinem digitalen Marketing Agentur  AUGUST nicht nur meiner Social Media Leidenschaft nachgehe, sondern auch Inhalte kreiere, Strategien erstelle und vor allem mit Influencern arbeite. Und BohoQuartier ist aus einem Blogpost entstanden über meine Hochzeit in dem ich erwähnt habe, dass ich personalisierte Fächer für meine Gäste hatte:  schon landete die erste Bestellung in meinem Posteingang und ich war auch bereit sie anzunehmen. Das Leben fügt sich.

Das Leben wahrzunehmen und Dinge anzunehmen ist nicht immer leicht. Zum Leben gehören auch Dinge, die wir nicht gut vertragen – Schicksalsschläge, Missverständnisse, Schwierigkeiten und viele schmerzhafte Dinge. Dass diese kommen gehört zum Leben, wie unsere Atmung. Und trotzdem vergessen wir oft zu atmen, wenn eine schwere Zeit kommt oder gar uns auf das Atmen und die Leichtigkeit des Lebens zu konzentrieren, wenn das Leben wieder leichter wird. Wir lassen oft nicht los was war, umarmen nicht das jetzt und blicken mit einem Lächeln in die Zukunft.  Aber genau darum geht es mir.

Die Kunst des Lebens ist es zu leben – mit Leichtigkeit.

10 Fragen an mich

Das beste Alter?

Das was ich gerade habe.

Wo fühlst du dich Zuhause?

Teneriffa – dort, wo man seine Kindheit verbringt man immer das Zuhause.

Das Buch, welches mich am meisten beeindruckt hat?

Ich liebe Bücher, also müssen jetzt zwei her: „Die Kunst zu Lieben“ und „Gespräche mit Gott“.

Ein perfekter Tag ist..

Wenn ich mit den Menschen die ich liebe etwas Schönes erlebe.

Wenn ich eine Sache am Menschen ändern könnte…

Würde ich ihm Empathie einimpfen.

Was ich gerne könnte…

Große Bilder malen.

Weiblichkeit ist..

Einer der schönsten Dinge auf dieser Welt und es freut mich, dass es immer mehr Platz in unserer Gesellschaft bekommt.

Ich glaube an..

Energie, Spiritualität und daran dass der Mensch alle Antworten in sich trägt.

Ein perfekter Entspannungs-Sonntag ist…

Wenn ich meditiere, Yoga mache, Tee trinke und danach ein inspirierendes Buch lese.

Was ich noch sagen möchte..

Wo ist mein Tee?